Lieblingsrhabarberkuchen

Ich weiß, dieses Kuchenstück sieht nicht sonderlich spektakulär aus, dafür ist es, so finde ich, ein Genießerstück.

Die Rhabarbersaison hat in unserem Garten erst begonnen, und ich habe diesen Kuchen schon dreimal gebacken. Herr sprobbele könnte auch schon wieder auf ihn verzichten. Also werde ich den nächsten in einer kleinen Springform machen.

Am letzten Sonntag war Flohmarkt in unserer und anliegenden Straßen, und da hatte ich auch diesen Kuchen gebacken. Nach getaner Arbeit, also erfolgreichem Verkauf, haben wir uns mit angrenzenden Nachbarn zum gemeinsamen Kaffeetrinken getroffen, und er kam ganz gut an.

Natürlich ist es kein aussergewöhnliches Rezept, aber eben sehr lecker. Vielleicht liegt es auch daran, dass die Zeit für Rhababer begrenzt ist, und man sich, nach 9 Monaten Verzicht, sehr darauf freut.

Wie auch immer, ich glaube, jeder hat seine Lieblingskuchen und zu meinen gehört eben dieser.

Lang genug geschwärmt; es folgt das Rezept.

Zutaten für den Teig:

  • 200g Mehl
  • 100g weiche Butter
  • 50g Zucker
  • 1 Zitrone (Schale)
  • 3-4EL Wasser

 Zutaten für den Belag:

  • 100g gemahlene Mandeln 
  • 50g Zucker 
  • 1-2TL Zimt gemahlen
  • 600g Rhabarber 
  • 200ml süße Sahne 
  • 5 Eier, davon 3 Eier trennen
  • 150g Zucker

 So geht's:

  • Für den Teig knetet ihr Mehl, Butter, Zucker und die Hälfte der Zitronenschale zu einem Mürbeteig.
  • Falls der Teig zu krümelig ist, fügt ihr Wasser löffelweise zu.Kleidet eine Springform mit dem Teig aus und zieht einen 3cm hohen Rand.
  • Stecht den Teig mit einer Gabel mehrmals ein und stellt ihn 30 Minuten in den Kühlschrank.
  • Für den Belag vermischt ihr die gemahlenen Mandeln mit dem Zimt.
  • Wascht den Rhabarber, befreit ihn von den harten Fäden und schneidet ihn in 2-3cm lange Stücke.
  • Verrührt 2 ganze Eier und die 3 Eigelb der getrennten Eier mit der zweiten Hälfte der Zitronenschale und der Sahne.
  • Stellt den Kuchenboden auf die mittlere Schiene des kalten Backofens und backt ihn bei 200°C (Umluft 180°C, Gas Stufe 3) 10 Minuten vor.
  • Gebt die Mandel-Zucker-Zimt-Mischung auf den Kuchenboden und streicht diese glatt.
  • Verteilt den Rhabarber auf der Mandelmischung und gießt die Eier-Sahne darüber.
  • Schiebt den Kuchen wieder in den Ofen und backt ihn ca. 40 Minuten.
  • Schlagt nun die Eiweiß halb steif und lasst den Zucker einrieseln, schlagt diese Mischung weiter, bis sie anfängt zu glänzen.
  • Nach der Backzeit verteilt ihr die Eiweiß-Zucker-Mischung auf dem Kuchen und lasst ihn ca. noch 5 Minuten backen, bis das Baiser goldgelb ist.
  • Lasst den Kuchen 10 Minuten ruhen, entfernt den Rand der Springform und gebt dem ihm 4 Stunden zum Auskühlen. Dann könnt ihr ihn auf eine Kuchenplatte umsetzen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0